Gottesdienst zum 13. Sonntag im Jahreskreis B: Berühren

Liturg. Gruss, Begrüssung, Einleitung

+++
Der uns berührende Gott sei mit Euch.

Guten Morgen miteinander

Schön, dass Sie hierhergekommen sind, dass wir miteinander Gottesdienst feiern können.

Wir werden heute von zwei Frauen hören, die Heilung erfahren. Eine der beiden hat sich an Jesus herangewagt, weil sie gespürt hat, dass von ihm viel heilvolle Kraft ausgeht. Auch wir wollen heute von dieser Kraft spüren. Und vor allem wollen wir es wagen, heute aber auch sonst in unserem Leben, uns berühren zu lassen von den guten Kräften im Leben, aber auch voneinander.
Denn Sich-Berühren-Lassen-Zu-Können ist praktisch die Essenz des Lebens. Es gibt ihm Inhalt und Würze. Und es kann sehr heilsam sein.
So öffnen wir unser Herz und stimmen ein ins Lied KG 42.

Lied KG 42 «Komm her»

Besinnung

Jesus Christus,
Durch Berührung hast Du Menschen ermutigt.
Herr, erbarme Dich.

Durch Berührung hast Du Menschen geheilt.
Christus, erbarme Dich.

Durch Berührung hast Du Menschen zum Leben erweckt.
Herr, erbarme Dich.

Rühr Du uns an. Berühre uns mit Deiner Kraft und führ Du uns aus Erstickendem, Zermürbendem und Erstarrendem hin zum Leben.
Amen.

Glorialied KG 78 «Es jubelt»

Gebet

Jesus Christus,
Wir wollen uns von Dir berühren lassen.
Wir wagen uns an Dich heran.
Wir möchten die heilvolle Kraft in uns spüren,
die Dich voll und ganz erfüllt hat.
Lass Deine Kraft auch in uns fliessen.
Nimm Du uns mitten hinein ins Leben.
Berühren lassen
möchten wir uns
Vom Leben
Von unseren Mitmenschen
Von ihrem Schicksal
ihrem Weinen
ihrem Lachen
und
von all den guten Kräften,
die Gottes Schöpfung durchströmen.
Amen.

Lesung 2 Kor 8,7.9.13-15

Ruf vor Evangelium KG 359.3

Evangelium Mk 5,21-43

Predigt

(siehe unten, nächster Blogbeitrag)

Musik

Fürbitten

Als Antwortruf auf die Fürbitten singen wir jeweils bei der Nr. 489.

Lebendiger Gott,
Deine heilvolle Kraft, die Jesus erfüllt hat, bringt uns ins Staunen. Wir wünschen uns, dass auch wir uns dieser Kraft ganz öffnen können, darum bitten wir Dich:

Berühre mit Deiner Kraft …

… Menschen, die spüren, wie ihre Kräfte schwinden
«Sende aus deinen Geist» KG489

… Menschen, die sich innerlich leer fühlen
«Sende aus deinen Geist» KG489

… Menschen, die von Ängsten blockiert sind
«Sende aus deinen Geist» KG489

… Menschen, die sich verausgaben für das Leben anderer
«Sende aus deinen Geist» KG489

… Menschen, die auf dem Weg sind zum Erwachsen-Werden
«Sende aus deinen Geist» KG489

Guter Gott, wir danken Dir für Deine Kraft, die das Leben und die ganze Schöpfung durchströmt. Amen.

Kommuniongebet

Wir loben Gott mit Gebet und Gesang. Als Zwischengesang singen wir jeweils das «Heilig» bei der Nr. 108.

Gott, Du Quelle des Lebens,
Wir danken Dir für die wundervolle Schöpfung.
Wir danken Dir für die Kraft,
die alles durchfliesst.
Besonders jetzt im Sommer dürfen wir die strotzende Kraft bestaunen,
die sich zeigt,
im Blühen der Alpenrosen, der Kornblumen und des Enzians,
im Plätschern der Bäche,
im Tosen der Flüsse,
im Grünen der Bäume,
in der Süsse der Früchte
im Erstrahlen von Verliebten.

Wir danken Dir von Herzen,
für den Glanz Deiner ganzen Schöpfung
und das Überfliessen des Lebens.

Dankbar loben wir Dich:

«Heilig» KG 108

Jesus Christus,
Du bist unser Vorbild.
Du warst und bist durchflutet
Von der göttlichen Kraft.
Du hast die Menschen berührt
Mit Deiner Botschaft und Deinem ganzen Wesen.

Wir danken Dir
Für Dein Ermutigen
Für Dein Berühren.

Du führst uns hin
Vom Versteinerten zum Grünenden
Vom Erstarrtem zum Fliessenden
Vom Ersticktem zum Atmenden
Vom Tod zum Leben

Voller Dank singen wir Dir unser Lied:

«Heilig» KG 108

Heiliger, heilender Geist,
Fluss, der alles durchströmt,
Kraft, die Heilung bringt,
Liebe, die Beziehung schafft,

Wir danken Dir für Dein Durchfluten
Unserer Herzen,
unserer Freundschaften,
unserer Gespräche,
unserer Träume,
unserem Engagement füreinander.

Wir danken Dir für Dein Durchfluten
Unserer ganzen Welt.

Voll Dankbarkeit lassen wir unsere Stimmen ertönen:

«Heilig» KG 108

Vater Unser

Friedensgruss

Frieden ist nicht nur ein Wort.
Frieden bedeutet,
es gut zu meinen miteinander,
dem anderen gegenüber nicht gleichgültig zu sein,
sondern sich berühren zu lassen von ihm
und dem, was zwischen uns geschieht.

Das Leben fliessen zu lassen.

Gott möchte uns diesen Frieden zuströmen lassen.

«Der Friede Gottes sei allezeit mit Euch.»

Einladung zur Kommunion

Jesus Christus, berühr uns, rühr uns an mit Deiner Kraft. Erfülle uns mit Deiner Liebe. Durchflute unser Leben mit Deinem Geist. Amen

Kommunion mit Musik

Schlussgebet

Kraftvoller Gott
Wir danken Dir für Deine Gegenwart.
Wir danken Dir für die Gemeinschaft untereinander.
Wir danken Dir für die Stärkung durch Jesu Geist und Leben.
Wir möchten den heilvollen Kräften Raum geben.
Lass uns einander gegenseitig Stütze sein.
Lass Deine Liebe durch uns fliessen,
damit wir einander ermutigen können.
Deine Liebeskraft möge uns bestärken,
aufzustehen und einzustehen für alles,
was dem Leben dient,
und wach zu sein füreinander und die Schönheit Deiner ganzen Schöpfung.
Amen.

Schlusslied RU 017 «Herr, wir bitten»

Segen

Herr,
wir bitten:
Komm und segne uns.
Lege auf uns Deinen Frieden.
Segnend halte Hände über uns.
Berühr uns.
Rühr uns an mit Deiner Kraft.

So sei Du unser Segen als dreeiniger Gott,
Vater, Sohn und Heilig, heilender Geist.
Amen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s